Typenkompass

BMW Motorräder seit 1945

Jan Leek - Basiswissen für Motorrad-Freunde.

 

Die große Reihe zur Marken- und Modellgeschichte mit technischen Daten, Fakten und Bildern.

 

Die Typenkompasse werden seit jeher geschätzt für ihre enorme Datenfülle sowie für kurze und prägnante Informationen zu den jeweiligen Modellen. So auch bei diesem Titel über die BMW-Motorräder seit 1945. Wie immer findet der Leser hier kurz gefasste umfassende Informationen und Daten der Modelle dieser Marke.

 

 

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
DDR-Motorräder seit 1945

Keinen Einheitsbrei, sondern vielmehr eine außerordentlich große Palette an Zweirädern hatte die ehemalige DDR zu bieten. Motorräder in allen Klassen, mit verschiedensten Motorisierungen und mit ganz unterschiedlichem Charakter. Kurz: Die Motorräder der DDR sind es wert, in einen Typenkompass aufgenommen zu werden. Wie gewohnt, finden sich in diesem Band Marken- und Modellgeschichten mit technischen Daten, Fakten und Bildern. Alles also, was man als Liebhaber dieser schon Geschichte gewordenen Maschinen wissen muss. Und so manches darüber hinaus. Nicht nur für den, der sie selbst noch gefahren hat, sondern auch für alle, die sie gerne einmal fahren würden: Die Motorräder der DDR.

 

128 Seiten, 29 sw-Abbildungen, 84 Farbabbildungen, broschiert

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Deutsche Motorradmarken


Wichtige kleine Hersteller Band 1

 

Fahrradhersteller, die jetzt auf das motorisierte Zweirad setzten. Die Produktionszahlen stiegen rapide an, bis 1954 der jähe Absturz folgte. Dieser erste Band der Typenkompass-Reihe beinhaltet jene Konfektionäre der 1950er Jahre, die Motorfahrräder und Motorräder bauten, und liefert einen umfassenden Überblick über ein Kapitel der deutschen Motorradgeschichte der Nachkriegszeit.

 

112 Seiten, 97 s/w Bilder & 37 Farbbilder, 140 x 205 mm, broschiert

 

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Deutsche Motorradmarken - Wichtige kleine Hersteller Band 2

 

Nach der Währungsreform im Sommer 1948 schossen sie wie Pilze aus dem
Boden: Fahrradhersteller, die jetzt auf das motorisierte Zweirad setzten.
Die Kundschaft riss den Herstellern – um die 45 waren es 1949/50 –
die Maschinen förmlich aus den Händen. Die Produktionszahlen stiegen
rapide an, bis 1954 der jähe Absturz folgte. Dieser erste Band der
Typenkompass-Reihe über die kleinen deutschen Motorradmarken (die
nicht immer wirklich klein waren) beinhaltet jene Konfektionäre und
Hersteller, die Motorfahrräder und Motorräder bauten: Ein umfassender
Überblick der deutschen Motorradgeschichte von Göricke bis Meister.

Broschiert, 128 Seiten

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Typenkompass Ducati: Die V2-Motorräder
 

seit 1970


Ducati ist ein Mythos, geformt auf zahlreichen Rennstrecken rund um den Globus, der eigensinnige Technik mit dem Königswellen-Motor, einem filigranen Gitterrohrrahmen, wunderbarem Fahrgefühl und einzigartigem V2-Sound kombiniert. Inzwischen gehört die italienische Nobelmarke zum Volkswagen-Konzern, die Audi-Tochter gibt nun richtig Gas und macht mit technischen Innovationen wie einer variablen Ventileinlasssteuerung Furore. Jan Leek stellt in diesem Typenkompass alle wichtigen Modellreihen von Ducati kompakt und prägnant in Geschichte und Technik vor.

 

ca. 144 Seiten, ca. 140 Abbildungen, 14 x 20,5 cm, broschiert

 

 

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Harley-Davidson & Buell - seit 1945

Matthias Gerst

 

Unglaublich. Da bietet eine Firma seit 100 Jahren fast das gleiche Produkt an – und liegt mehr im Trend denn je. In den vergangenen Jahrzehnten kurz vor dem Untergang, sind die Schwermetall-Produzenten aus Milwaukee wieder groß im Geschäft. Dieser Band gibt Aufschluss über die Modelle aus dem Hause Harley.

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Japanische Zweitakt-Motorräder - Die Straßenmodelle ab 250 cm³ Hubraum

Frank O. Hrachowy

 

Die japanische Motorradindustrie fing ganz klein und bescheiden an – das galt für die Hubräume wie für die verwendete Technik. Während sich die westeuropäische Motorradindustrie in den größeren Klassen alsbald davon verabschiedete, legten die »Japaner« erst richtig los: Zwei-, Drei- und Vierzylinder, von 50 bis 750 Kubik – es gab praktisch nichts, was nicht angeboten wurde. Die Literleistungen waren so gewaltig, dass sie Reifen, Fahrwerke und Fahrer überforderten. Die Legende indes ist unvergessen: Suzukis unglaubliche Wasserbüffel, Kawasakis infernalisch kreischende Dreizylinder, Yamahas hoch kultivierte RDs mit Wasserkühlung – die Auswahl war gigantisch.

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Jawa-Motorräder seit 1923

 

Der tschechische Motorradhersteller Jawa ging aus einer Waffenfabrik hervor. Ende der 1920er Jahre ergriff ihr Besitzer Janecek die Gelegenheit und stellte in Lizenz Motorräder der deutschen Firma Wanderer her. Aus den beiden Namen Janecek und Wanderer entstand Jawa. Die Eigenentwicklungen aus Prag waren vor allem von Zweitakt- und ab den 1960er Jahren zunehmend von Sportmaschinen geprägt. Neben den Serienmotorrädern von 1929 bis 1990 dokumentiert Frank Rönicke in diesem Typenkompass deshalb auch die Geländesport- und Moto Cross-Maschinen sowie die Jawa-Motorräder aus den Bereichen Bahnsport, Trial und Straßenrennen.

 

broschiert, 128 Seiten

12,00 €
In den Warenkorb
  • lieferbar1
Kawasaki - Motorräder seit 1965

Kawasaki ist einer der größten Konzerne Japans. In seinem Portfolio finden sich Öltanker, Lokomotiven, Schiffe und Hubschrauber. Der Motorradbau war dabei zunächst mehr ein Luxusobjekt, denn er diente vor allem als Aushängeschild für das Unternehmen. Entsprechend sah auch das Programm aus: Schnelle Zweitakter prägten das sportliche Image der Marke, erst später bewies Kawasaki, dass es auch spritzige Viertakter zu bauen verstand. Vor allem die GPZ- und die ZX-Baureihen gehörten zu den Bestsellern des Herstellers. In diesem Typenkompass finden sich auf gewohnt kompetente Weise Fotos, alle Daten, alle Fakten über die Zweiräder von Kawasaki seit 1965.

 

128 Seiten, 39 sw-Abbildungen, 109 Farbabbildungen, broschiert

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Kleinkrafträder in Deutschland - Die 50-Kubik-Klasse bis 1980

 

Frank O. Hrachowy

 

Wenn es nach dem Gesetzgeber gegangen wäre, hätte es die Kleinkrafträder nie gegeben. Da sich aber ein Hersteller nicht um die Vorgaben scherte und ein so überzeugendes Fahrzeug mit 50 Kubikzentimetern Hubraum auf die Räder gestellt hatte, wurde die »Lex Kreidler« erlassen: Solange der Hubraum stimmte, war Leistung kein Thema, und unter diesen Vorzeichen begann 1954 eine bis 1980 laufende Erfolgsstory. Die kleinen Motorräder waren für Jugendliche so wichtig wie es heute Smartphones sind. Und die Statussymbole hießen Kreidler, Hercules und Zündapp.

 

broschiert, 128 Seiten,

Abbildungen: 24 s/w Bilder & 105 Farbbilder & 1 Zeichnungen

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Kreidler - Mofas, Mokicks, Kleinkrafträder

 

Andy Schwietzer

 

Kreidler, 1909 gegründet, gehörte zu den bekanntesten deutschen Motorradmarken. Die Zweitaktspeizialisten machten die Jugend in der Nachkriegszeit mobil. Der Typenkompass besticht wie gewohnt durch technische Daten, Fakten und Bilder. Ein Muss für alle Motorradfans! Andy Schwietzer gehört zu den bekanntesten Autoren des Motorbuch Verlags. Der Autor, Journalist und Verleger hat allesamt erfolgreiche Titel veröffentlicht.

 

128 Seiten, 35 sw-Abbildungen, 69 Farbabbildungen, 140 x 205 mm, broschiert

12,00 €
In den Warenkorb
  • lieferbar1
KTM Motorräder seit 1953

Leo Keller

 

Es gibt Motorräder, die sind Kult und solche, die sind auf dem besten Wege dahin. So wie die Maschinen von KTM, die seit Jahren zum Motorrad des Jahres im Bereich Geländesport gekürt werden. Der österreichische Hersteller hat es in kurzer Zeit geschafft, seine Motorräder zu der Erfolgsmarke im Geländesport zu machen. KTM dominiert praktisch alle großen Langstrecken-Rallyes und ist auch im Cross-Sport überaus erfolgreich. Dieser Typenkompass gibt in bewährter Art und Weise einen umfassenden Überblick über die Modellgeschichte dieser Marke. Alle KTM-Modelle seit Entstehen des Unternehmens im Jahre 1953 sind in diesem Band in Daten, Fakten und Bildern festgehalten. Alles über KTM: Nur hier!

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Leichtkrafträder in Deutschland - Die 80-Kubik-Klasse seit 1980

Frank O. Hrachowy

 

Nachdem in der 50-Kubik-Klasse, die Versicherungsprämien in den späten 70ern förmlich explodierten, wurde 1980 eine neue Klasse eingeführt, welche die alten Kleinkrafträder mit ihren hohen Prämien vergessen machen sollten. Heute fragt man sich, wieso man glaubte, damit die Unfallzahlen senken und die Verkaufszahlen steigern zu können. Wenig überraschend daher: es funktionierte nicht, Ende der 80er war diese Klasse mausetot, und die deutschen Hersteller insolvent. Bis dahin, hatten die Youngsters allerdings eine nie gekannte Typenfülle zur Auswahl, und genau darum geht es in diesem nostalgischen Typenkompass.

 

128 Seiten, broschiert, 122 Farbbilder

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Maico Motorräder 1934 - 1994

Frank Rönicke

 

Totgesagte – so sagt man – leben länger. Auch der Zweiradhersteller Maico musste durch einige tiefe Täler gehen und hat auch schon mehrfach den Besitzer gewechselt. Was sich aber nicht geändert hat, ist der Kultstatus, den vor allem die Crossmaschinen aus der schwäbischen Provinz über die Jahrzehnte erreicht haben. Der Autor stellt in diesem Band auf gewohnt kompetente Weise die Geschichte von Maico seit seinen Anfängen bis zum Ende 1987 dar und zwar mit allen Daten und Fakten, so wie man es von der Reihe Typenkompass gewohnt ist. Mehr zu wissen gibt es nun wirklich nicht!

 

128 Seiten, 65 sw-Abbildungen, 46 Farbabbildungen, broschiert

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Motorräder des Ostblocks - Bulgarien, Polen, Sowjetunion 1945-1990

Frank Rönicke

 

In der ehemaligen DDR fuhren nicht nur MZ und Simson: Im Zuge so genannter Kompensationsge schäfte wurden immer wieder Fahrzeuge aus Ost block-Staaten importiert. Da die DDR von den RGW-Staaten die Oberhoheit über den Motorradbau bis 250 Kubik übertragen wurde, waren die CZ, Ural und Pannonia kaum im Straßenverkehr zu finden, umso mehr allerdings in den Ursprungsländern. In gewohnter Manier akribisch recherchiert und dokumentiert, bietet dieser Band einen umfassenden Überblick über die Zweiradfertigung des Ostblocks.

128 Seiten, broschiert, 120 Abbildungen

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
MZ - Motorräder seit 1950

 

 

Zu den bekanntesten Zweirädern aus der ehemaligen DDR zählen die Modelle von MZ. Andy Schwietzer gehört zu den zahlreichen Fans der Zweitakter aus dem Erzgebirge. Er spannt den Bogen von der Nachkriegs-RT-125 bis zu den aktuellen sportlichen Überfliegern. Kein Zweifel: In diesem Typenkompass finden sich alle wichtigen Informationen, die Fans dieser Marke wissen müssen.

 

broschiert, 128 Seiten

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Triumph - Motorräder seit 1945

Triumph (gegr. 1886) war 1983 endgültig pleite, die zweitälteste Motorräder produzierende Marke der Welt stand vor dem Aus. Die Markenrechte gingen an einen britischen Bauunternehmer. Und was niemand für möglich gehalten hatte: Der Mann hatte ein Herz für Mobile, nicht nur für Immobilien. 1990 mit einem komplett neuen Unternehmen am Markt, ist die Erfolgsstory der neuen Triumph gerade mal zwei Jahrzehnte alt – und viel beständiger in der Erfolgsspur, als es die Altvordern je waren.

 

128 Seiten, broschiert, Abbildungen: 19 s/w Bilder & 100 Farbbilder

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Vespa - Alle Motorroller seit 1946

Thilo Kozik / Norbert Meiszies

 

Die erste Vespa, die 1946 auf den Markt kam, hieß »Paperino« (Entchen), hatte 98 cm³ Hubraum und schaffte maximal 60 km/h. Die Ur-Vespa »98« war einfach, sparsam und leicht fahrbar – und mit den vorhandenen Produktionsanlagen zu bauen. Der Antrieb und die Kraftübertragung sollten so einfach wie möglich sein, und so entschied sich ihr Erfinder Corradino D’Ascanio für den Direktantrieb. Auch sollte die Vespa keine Motorenteile haben, an denen man sich schmutzig machen konnte. Das genial einfache Konzept wurde unter dem Namen Vespa am 23. April 1946 dann zum Patent angemeldet. Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte.

 

112 Seiten, broschiert, Abbildungen: 8 s/w Bilder & 111 Farbbilder

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Youngtimer - Motorräder 1970 - 1980

Achim Gaier

In den 70er Jahren erlebte die Motorradindustrie ihre Blütezeit. Vom zweirädrigen Autoersatz der Nachkriegsjahre entwickelte sich das Motorrad zum Freizeit- und Sportgerät der Babybommer-Generation. Die Motorradindustrie selbst tat ein Übriges, um die Nachfrage anzuheizen. Praktisch im Stundentakt erschienen neue, attraktive und vor allem immer leistungsfähigere Modelle, die nichts mit den »Windsbräuten« und »Elefanten« der Altvorderen zu tun hatten. Motorradfahren wurde zum Synonym von Freiheit und Abenteuer, und jeder, der ein Zweirad fahren konnte, fühlte sich ein wenig wie Peter Fonda. Kurzum: Die Motorräder von damals sind heute längst Kult und Achim Gaier legt mit diesem Typenkompass das entsprechende Buch vor. Hier fahren noch einmal die Legenden von gestern vor, die bekannten wie auch die unbekannten Zweirad-Klassiker jener goldenen Motorradjahre – von Honda bis Yamaha, von BMW bis Zündapp.

 

128 Seiten, broschiert, Abbildungen: 122 Farbbilder

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1
Zündapp 1922-1984

 

Basiswissen für Motorrad-Freunde

 

Die große Reihe zur Marken- und Modellgeschichte mit technischen Daten, Fakten und Bildern.

Andy Schwietzer

 

Die Typenkompasse werden seit jeher geschätzt für ihre enorme Datenfülle sowie für kurze und prägnante Informationen zu den jeweiligen Modellen. So auch bei diesem Titel über die Zündapp-Motorräder von 1922 bis 1984. Wie immer findet der Leser hier kurz gefasste umfassende Informationen und Daten der Modelle dieser Marke.

 

128 Seiten, 89 sw-Abbildungen, 48 Farbabbildungen, 5 Zeichnungen, broschiert

12,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • lieferbar1

 

Mobilé

Buchhandlung & Versand
Hildegard Grüger


Schimmelstr. 71

59174 Kamen

info@mobile-buch.de

Telefon: 02307 / 38321

 

Wir besorgen alle lieferbaren Bücher und versenden bereits ab EUR 25,00 versandkostenfrei innerhalb Deutschlands.

 

Rufen Sie uns einfach an, wir freuen uns darauf, Sie persönlich am Telefon zu beraten!

Unsere Empfehlungen:

Wieder lieferbar - 3. wesentlich ergänzte und erweitete Auflage!

BMW Boxer (Band 3)

BMW-Zweiventiler von 1969-1996

Boxer Technik – repariert und optimiert

BMW BOXER Band 4 - BMW R 90 S, R 100 S und R 100 CS von 1973 bis 1984

BMW Boxer (Band 2) - Alle Modelle mit Einarmschwinge

BMW Boxer (Band 1) - alle Zweiventiler mit zwei Federbeinen

Motorradgespanne im Eigenbau Band 1

Tourenkarten-Set

Frankreich-Süd

Maßstab 1:250.000